Flutlicht

Das Flutlicht in Fußballstadien dient der Beleuchtung der Spielfläche sowie des kompletten Innenraums und ist ein markantes [wiki:Stadionmerkmale|Merkmal] und Unterscheidungkriterium. War das Flutlicht in seinen Anfängen ausschließlich dazu da, den Ablauf einer Veranstaltung für Akteure und Zuschauer vor Ort sicherzustellen, wuchsen mit dem zunehmenden Interesse des Fernsehens am Fussball, auch die Anforderungen an das Flutlicht.

Arten von Flutlicht

Masten

In Zeiten, als Stadien mehrheitlich auch anderen Sportarten neben Fußbsall Platz boten und oft weite Runds waren, war man auf große Masten angewiesen, um mit daran befestigten Lampen (Scheinwerfern) das Stadioninnere zu erhellen.

unter dem Dach

Mit dem Siegeszug der reinen Fußballstadien besser bekannt auch als XYZ-Arenen, wurde bedauerlicher Weise das Ende bzw. das langsame Aussterben der Flutlichtmasten eingeläutet. Nahezu jeder Neubau (rühmliche Ausnahmen bestätigen zum Glück auch hier die Regel) kommt heute ganz geschlossen oder mit 4 überdachten Tribünen daher, an deren Dächern sich preiswert Lampen befestigen lassen.

Anforderungen an das Flutlicht

Stadionpanoramen - Schmalympics - 3C Deutschland GmbH